Crush: 5 Tipps für ein effortless Festtagsdinner

30insecure-superJumbo

Ein Festtagsessen auszurichten ist kein leichtes Unterfangen, vor allem, wenn es sich um ein Weihnachts- oder Silvesterdinner handelt. Hier einige Tipps und Tricks, um den Überblick zu behalten und einen ebenso angenehmen Abend zu verbringen wie Ihre Gäste.

1. Bereiten Sie das Menü im Voraus vor

Man kann es nicht oft genug betonen: Es ist alles eine Frage der Organisation. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie sich das Menü – vom Aperitif über die Beilagen bis hin zum Dessert – bereits eine Woche im Voraus überlegen. Auch die Ernährungsweise jedes einzelnen Gastes muss mit einbezogen werden. Deshalb sollten Sie Ihre Gäste telefonisch befragen, um sicherzustellen, dass alle das Festessen voll und ganz genießen können.

Foto: Instagram / @3615buffet

2. Deligieren Sie!

Dass Sie sich dieses Jahr freiwillig als GastgeberIn gemeldet haben, bedeutet noch lange nicht, dass Sie sich um alles kümmern müssen. Um sich zu entlasten, können Sie Ihre Gäste bitten, eine Flasche, ein Dessert oder sogar ein paar Appetithäppchen mitzubringen.

3. Ein festlich dekorierter Tisch ohne viel Aufwand

Ihre Tischdekoration muss nicht unbedingt mit den größten Zeitschriften konkurrieren. Viele Dekogegenstände werden wahrscheinlich nur ein Mal benutzt. Deshalb ist es sinnvoll, aus dem zu schöpfen, was bereits vorhanden ist: Ein paar Kerzen, Trockenblumen für eine grüne Note und eine Spitzentischdecke von der Großmutter oder einem Freund sind völlig ausreichend.

Foto: Instagram / @sabinasocol

Lesen Sie auch: Die Weihnachtstafel der Keramikerin Sarah Boyeldieu

4. Sorgen Sie für Unterhaltung

Auch wenn man sich lebhaft unterhält, können Abendessen manchmal sehr lang erscheinen – besonders, wenn sie in mehreren Gängen serviert werden. Damit in den Wartezeiten zwischen den Gängen keine Langeweile aufkommt, planen Sie einige Spiele ein, die dem Geschmack der Gäste entsprechen. Auf diese Weise vermeiden Sie endlose politische Debatten zwischen Erwachsenen, und die Kleinen werden begeistert sein, (endlich) einmal an den Aktivitäten der Großen teilnehmen zu dürfen.

5. Räumen Sie nach und nach auf

Nach einigen gemeinsamen Stunden am Tisch fahren Ihre Gäste nach und nach wieder nach Hause. Die GastgeberInnen bleiben oft mit einem Stapel schmutzigem Geschirr und überall verstreutem Geschenkpapier zurück. Legen Sie einen bestimmten Ort fest, an dem die Geschenkverpackungen abgelegt werden, und erledigen Sie den Abwasch nach jedem Gang. Zögern Sie nicht, Ihre Gäste um Hilfe zu bitten, damit Sie am Ende des Abends nicht völlig überfordert sind.

Das AMV Journal ist ein Ort, der sich der Begegnung, Entdeckung und dem Reisen widmet. Jede Woche vibrieren Sie im Rhythmus der Favoriten, Porträts und Inspirationen von American Vintage und seinem Designstudio.

Folgen Sie uns