Crush: 6 Foodie-Tipps, mit denen Sie den Instagram-Algorithmus überlisten

Capture d’écran 2021-03-19 à 15.51.38

Ein Bánh mì aus der Hand oder eine liebevoll fürs Sonntagsessen zubereitete Ofen-Lasagne: Oft können wir der Versuchung, unser Essen zu fotografieren, nur schwer widerstehen. Hier sind sechs Profi-Tipps, um Fotos zu machen, die Ihren Instagram-Followern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Foto von Une: @agathewhatyouneed sur Instagram

 

Auf den Bildausschnitt kommt es an, laut Géraldine Martens

Die beste Art, um wirklich appetitliche Bilder zu machen, besteht oft darin, die Essenz der Mahlzeit aus der Höhe einzufangen. Präsentieren Sie Ihren Teller in leicht erhöhter Position (z. B. in der Mitte der Theke oder auf dem Tischrand) und zentrieren Sie ihn im Bildausschnitt Ihres Smartphones.

 

Spielen Sie mit Licht und Schatten, wie Agathe Hernandez

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Agathe Hernandez (@agathewhatyouneed)

Ob natürlich oder künstlich, die Beleuchtung spielt eine zentrale Rolle, wenn Sie Ihr Gericht „ablichten“. Wählen Sie die richtigen Proportionen und nutzen Sie die Golden Hour, um Ihr Essen mit einem dezenten Schattenspiel in Szene zu setzen.

 

Eine gepflegte Präsentation wie bei Émeline Ancel-Pirouelle (Britney Fierce)

Wenn Sie Top Chef gesehen haben, wissen Sie, wie wichtig die Präsentation eines Gerichts ist. Lassen Sie sich von Britney Fierce inspirieren, die ihre Gerichte auf dezente Weise und ohne viel Schnickschnack in Emailleschalen präsentiert. Und zu guter Letzt: etwas Sauce, denn sie verleiht Ihrem Bild Textur und Farbe.

 

Wählen Sie das richtige Geschirr, wie Sabrina Sako (@IHaveThisThingWithEmptyPlates)

Ob im Vintage-Stil oder hochmodern, das Geschirr spielt eine entscheidende Rolle, um Ihr Essen appetitlich in Szene zu setzen. Präsentieren Sie es in hübschen farbigen Schalen oder in tiefen Tellern mit Motiven, als komplettes Service oder bunt zusammengewürfelt. Kurz: Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

 

Die dramatische Inszenierung nach Émilie Franzo (@PlusUneMiette)

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Emilie Franzo (@plus_une_miette)

Manchmal reicht der Teller allein schon für ein tolles Motiv; aber oft kommt das Essen erst durch eine aufregende Inszenierung richtig zur Geltung. Bevor Sie Ihr Foto machen, beleben Sie es, indem Sie hier und da einige Körner einstreuen und schöne Requisiten in den Ecken Ihres Bildausschnitts platzieren.

 

Gestalten Sie Ihre Bilder mit Landschaften, wie Melissa Hier (@GirlEatWorld)

Wie wir wissen, ist Street Food eine Welt für sich. Die Gerichte, die man zum Mitnehmen auf die Hand serviert bekommt, sind oft sehr charakteristisch für die Kultur oder den Ort, an dem man sie verspeist. Es handelt sich also meist um Spezialitäten oder andere Gaumenfreuden. In diesem Fall lohnt es sich, die Landschaft und Umgebung als Kulisse für farbenfrohe Bilder zu nutzen.

Das AMV Journal ist ein Ort, der sich der Begegnung, Entdeckung und dem Reisen widmet. Jede Woche vibrieren Sie im Rhythmus der Favoriten, Porträts und Inspirationen von American Vintage und seinem Designstudio.. 

Folgen Sie uns