Gio Ponti: Dem ersten „Archi-Designer”

cop.jpg.foto.rmedium

Architekt oder Designer? Er hat sich nie entscheiden wollen. Gio Ponti wurde zu einem der einflussreichsten „Archi-Designer” des XX. Jahrhunderts. Eine Retrospektive der dekorativen Künste ist seit dem 19. Oktober 2018 zu sehen. Seine Arbeit wird bis zum 5. Mai 2019 ausgestellt. Ein sonniger Tag ist die Gelegenheit.

Der Italiener Gio Ponti hat mit harter Arbeit und Fleiß eine leuchtende Vielfalt an Produktionen hinterlassen. Industriedesign, Beleuchtung, Raumgestaltung, Keramik… Mit mehr als 500 ausgestellten Werken ist die Ausstellung Tutto Ponti, Gio Ponti Archi-Designer, eine Hommage zu Ehren eines Künstlers, den Sammler und Kenner enthüllen, die Öffentlichkeit hingegen kaum kennt. Hier drei seiner bekanntesten Werke: Ein eleganter, scharfer, geradliniger Stil „italienischer” Art, die die Vision des Designs in der Nachkriegszeit revolutionierte.

1. Die Kaffeemaschine „Cornuta”

Kaffeemaschine „La Cornuta”

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere arbeitet Gio Ponti an zahlreichen Projekten und Möbelstücken. 1951 erregt er mit „La Cornuta”, einem speziellen Auftrag der Firma La Pavoni für Aufsehen. Es ist die erste horizontal gezeichnete Espressomaschine. Sie erinnert erstmalig an eine gewisse Idee der dolce vita und an die Linien der glänzenden Maschinen eines zielstrebigen Italiens, so wie es sich Gio Ponti nach dem Kriegsende ausmalt.

2. Der Sessel „Triennale”

Sessel „Triennale“, präsentiert anlässlich der IX. Triennale von Mailand 1951

Der Sessel Triennale aus Kunstleder und Nussbaumholz mischt postmoderne Eleganz des Gio Ponti mit warmen und erdigen Farben aus einem sonnigen Süditalien.

3. Die Keramik

Halle des Hotels Parco dei principi, Sorrente, 1960

Die Keramik ist eine wahre Leidenschaft Gio Pontis. Die Keramik bedeutet für ihn die Verbindung zwischen seiner Liebe zum Handwerk und der industriellen Produktion. Er integriert sie in zahlreiche seiner Kreationen, besonders in architektonische Werke. Bei seiner Suche nach neuen Techniken experimentiert er mit verschiedenen Arten von Erde, Engoben und Emails und produziert in den Jahren 1956 und 1957 farbige Kacheln für das Unternehmen Ceramica Joo. Seine Kacheln verzieren Außenwände und verwandeln Fassaden in perlmuttfarbene Oberflächen, die die Sonnenstrahlen reflektieren. Innen erfrischen seine monochromen Flächen die Luft und führen den Besucher in eine übernatürliche Atmosphäre. Der Archi-Designer entwarf das Hotel Parco dei principe in Sorrente. Die bläulichen Mosaiken sind eine Hommage an die ligurische Küste.

Ausstellung „Tutto Ponti, Gio Ponti archi-designer” im Museum der Dekorativen Künste bis zum 5. Mai 2019.

Das AMV Journal ist ein Ort der Begegnungen, der Entdeckung und Reisen. Jede Woche neue Lieblingsstücke, Porträts und Inspirationen von American Vintage und dem Design-Studio.

Folgen Sie uns